Deutsch | English

MC-3+ Smart Clock USB

Außergewöhnlicher Audio-Re-Clocker, audiophiles USB-Interface & Lowest-Jitter Master Clock

"Das Gerät ist wirklich gut! Und das Beste daran ist, daß es nicht besonders schwierig ist, akustische Unterscheide zu hören. Diese sind sofort positiv präsent, nachdem das Gerät in den Signalweg eingeschliffen wird. Dieses Gerät ist wirklich gelungen, das habt Ihr gut gemacht!" – Karl-Heinz Fink, Fink Audio Consulting

Der MC-3+ Smart Clock USB setzt neue Maßstäbe in der Digital-Audio-Reproduktion und kombiniert ein audiophiles USB-Interface und eine Re-Clocking-fähige Master Clock in Perfektion! Vor allem für die Wiedergabe von highfidelem Audio im digitalen Hörraum eröffnet der MC-3+USB eine neue Dimension und bietet ein Klangbild, das mit gesteigerter Musikalität, Transparenz und Präzision begeistert. Überzeugen Sie sich selbst, welcher Musikgenuss in Ihrer digitalen Signalkette steckt!

Bietet einzigartiges, extern-referenziertes Re-Clocking, synchronisiert zu Rubidium-/Caesium-Atomuhren oder GPS-Empfängern
Audiophiles, asynchrones 2-Kanal-USB-Interface mit Ultra-Low-Noise Audiotaktoszillatoren und galvanischer Isolierung bis zu 2500 VRMS, bzw. 4242 VPK, zur Vermeidung von HF-Interferenzen
Wandelt DSD/DoP-Streams (64-256) zu PCM-Audio mit wählbarer Ausgangstaktrate
Synchronisiert zu Rubidium- (10 MHz), Caesium- (5 MHz) und GPS-Taktreferenzen
MUTECs 1G-Clock-Technologie und REVIVE Re-Clocking der neuesten Generation

Weitere Features:

  • Arbeitet als flexible digitale Umschaltmatrix, Audioformatkonverter und Master Clock
  • Kompatibel zu Apple Macintosh und Windows-PCs
  • Einfache Bedienoberfläche und Installation
  • Update-Fähigkeit durch USB-Interface
  • Erhältlich mit schwarzer oder Aluminium-farbener Front
  • Galvanische Isolation bis zu 2500 VRMS gem UL1577, bzw. 4242 VPK gem. DIN EN 60747-5-2 (VDE 0884 Teil 2)
  • Wandelt DSD/DoP-Streams (64-256) zu PCM-Audio mit wählbarer Ausgangstaktrate
  • Konvertiert zwischen USB-PCM-Audio, USB-DSD/DoP-Audio, AES3 und S/P-DIF sowie AES11 und Word Clock
  • Ausgabe von USB-Audio-Streams an fünf digitalen Audioschnittstellen gleichzeitig
  • Hochkompatibler USB-Audio-Class-2.0-Treiber für Windows unterstützt ASIO, MME, DirectSound, WASAPI, Kernel Streaming, PCM 16Bit, 24Bit, 32Bit und Float-32Bit bei allen Taktraten zw. 44,1kHzund 192,0kHz
  • Ultra-Low-Jitter Word-Clock-Generierung mit Taktraten bis zu 1.536,0 kHz
  • Skalierbarkeit auf FS1x512-Takte, 22,5792 MHz & 24,576 MHz, für z.B. High-End-Audio-Interfaces
  • Synchronisiert zu Rubidium- (10 MHz), Caesium- (5 MHz) und GPS-Taktreferenzen
  • Digital-kompensierte Taktgenauigkeit für höchste Präzision der generierten Taktsignale
  • Generiert Word-Clock-, Super-Clock-, AES11- und S/P-DIF-Referenztakte simultan
  • Gibt Taktsignale in allen Betriebszuständen redundant aus
  • Verhindert sog. digitale "Klicks und Pops" in Audioaufnahmen
  • Separate Lock-Anzeigen der Takt-/Audioreferenz und Re-Clock-Referenz
  • USB-, AES/EBU-, AES/EBUid- und S/P-DIF-Schnittstellen in einem Gerät
  • S/P-DIF-Verbindungen via BNC-, RCA- und optischer Schnittstellen als Ein- und Ausgänge verfügbar
  • Taktraten-Anzeigen für die digitalen Audioeingänge und DSD/DoP-Formate
  • LEDs und Bedienelemente abschaltbar zur Verhinderung versehentlicher Bedienung
  • Platzsparendes 9.5"-Gehäuse, Rack-montierbar
  • Eingebautes, international nutzbares Netzteil


Beschreibung

USB-Audio in klanglich neuer Dímension

Für die heutigen Computer-basierten Musikquellen ist das USB-Interface die am häufigsten genutzte Schnittstelle zur Übertragung von digitalem Audio. Doch der einfachen Handhabung gegenüber stehen für den Musikliebhaber oder professionellen Workstation-Anwender die oftmals nicht ausreichenden klanglichen Qualitäten. Es ist auch hinlänglich bekannt, daß selbst anerkannte DA-Wandler nicht in der Lage sind, über ihre USB-Schnittstellen empfangenes Audiomaterial klanglich auf höchstem Niveau wiederzugeben, weshalb die Nutzung der digitalen Audioeingänge bevorzugt wird und zu hörbar besseren Ergebnissen führt.

Hierzu haben wir Untersuchungen angestellt und erforscht, wo die wirklichen Ursachen für dieses Phänomen liegen. Als wichtigste Erkenntnis sind elektrische Störungen jeglicher Art zu nennen, die insbesondere durch Audio-Computer oder EDV-Geräte in das Audiomaterial induziert werden. Um diese Störungen weitestgehend zu unterdrücken, bzw. zu verhindern, daß sie den DA-Wandlungsprozeß beeinflussen können, haben wir ein Signal-isolierendes, asynchrones USB-Interface für den MC-3+ Smart Clock USB entwickelt. Dieses ist im Inneren des Gerätes als eigenständige Baugruppe ausgeführt und wird unabhängig vom Mainboard mit Spannung versorgt. Zudem ist die USB-Empfangseinheit vollständig galvanisch vom Rest der Schaltung getrennt und arbeitet mit eigenen, ultra-rauscharmen Audiotaktoszillatoren, die ihrerseits autonom vom Rest der Schaltung versorgt werden. In Kombination mit aus der Netzwerktechnik stammenden High-Speed-Isolatoren können so Störungen aus dem USB-Datenstrom bestmöglich unterdrückt werden, was ein fast stör-imunes Verhalten des USB-Interfaces gegenüber dem angeschlossenen PC, Laptop oder Musik-Server zur Folge hat. Dabei ergeben sich für Sie als Anwender keinerlei Einschränkungen hinsichtlich der Taktraten der einzelnen Titel Ihrer Musiksammlung, denn die Isolatorschaltung des USB-Interfaces unterstützt alle Standards bis USB-High-Speed sowie Streams sämtlicher DSD/DoP-Taktraten bis DSD/DoP256.

Das insgesamt führt durch den nachgeschalteten, einzigartigen Re-Clocking-Prozeß des MC-3+USB zu einer deutlichen akustischen Verbesserung angeschlossener Digital-Audiogeräte, die sich i.d.R. in einer Verbreiterung der musikalischen Bühne, einer präziseren Abbildung und klareren Zeichnung einzelner Instrumente im Raum ausdrückt. Standardmäßige HiFi-Geräte und herkömmliche Laptops oder Audio-PCs erreichen damit eine neue Perfektion in ihren klanglichen Eigenschaften, die sonst nur von Geräten weitaus höherer Preisklassen geboten wird.


Ultimative Konnektivität und flexibelste Konvertierungen

Der MC-3+ Smart Clock USB ermöglicht bidirektionale Audioformatkonvertierungen (halb-duplex) zwischen USB-Audio-Streams, AES3-, AES3id- und S/P-DIF-Signalen. Dafür bietet er nicht nur digitale Audioausgänge, wie die meisten anderen Geräte am Markt, sondern auch ein vollständiges Set an digitalen Audioeingängen für AES3, AES3id und S/P-DIF mit BNC-, RCA- und optischen Schnittstellen. USB-seitig empfangene Audio-Streams werden grundsätzlich zu fünf digitalen Audioausgängen konvertiert, was den gleichzeitigen Anschluß mehrerer Empfänger erlaubt. Wählt man einen Audioeingang an, so wird das anliegende Signal in einen USB-Audio-Stream gewandelt und in Ihren Computer gesendet. Zeitgleich wird das Quellensignal auch zu den digitalen Audioausgängen konvertiert, welche z.B. zu Monitorzwecken mit einem digitalen Pegelmesser genutzt werden können, während über den USB-Weg die Audioaufnahme im Computer erfolgt. In beiden Fällen ist die Re-Clocking-Stufe zwischengeschaltet, um Ihr Audiosignal in bestmöglicher Qualität zu übertragen.

Darüber hinaus können durch das USB-Interface nicht nur standardmäßige PCM-Audio-, sondern auch native DSD- und DoP-Streams mit bis zu vierfacher Taktrate (DSD256) empfangen werden. Diese re-clockt und konvertiert der MC-3+USB in Echtzeit zu PCM-Audio und gibt sie gleichzeitig in fünf Audio- und Schnittstellenformaten aus. Dabei kann frontseitig am Gerät die Taktrate der digitalen Audioausgänge zwischen 44,1 kHz, 88,2 kHzund 176,4 kHzfrei gewählt werden, unabhängig der Taktrate des eingehenden DSD- oder DoP-Streams.

High-End-DA-Wandler oder hochwertige Musik-Server nutzen oftmals BNC-Schnittstellen zur Übertragung von S/P-DIF-Signalen, welche hinsichtlich ihrer elektrischen und schirmenden Eigenschaften sicherlich die beste Wahl sind. Mit dem MC-3+USB können Sie USB-PCM-, DSD/DoP- oder AES3-Streams einfach in das S/P-DIF-Format konvertieren und dieses über BNC-Schnittstellen an entsprechend ausgestattete High-End-Geräte senden. Gleichzeitig haben Sie vier weitere Ausgänge auch in anderen Formaten zur Verfügung, um z.B. digitale Kopfhöhrerverstärker oder andere digitale Audiogeräte zeitgleich zum bequemen Abhören oder Aufnehmen zu nutzen.

Während der Wiedergabe Ihrer Musik über die digitalen Audioschnittstellen des MC-3+USB, werden an den vier Word-Clock-Ausgängen simultan und phasensynchron Taktsignale ausgegeben. Da diese von dem internen Re-Clocking-Prozeß abgeleitet werden, verfügen sie über die gleichen Ultra-Low-Jitter-Qualitäten, wie die Basistakte, die in den Audiosignalen eingebettet sind. Darüberhinaus können die Taktausgänge paarweise und unabhängig voneinander auf Taktraten von bis zu FS1 x 512, also 22,5792 MHz oder 24,576 MHz, skaliert werden. Das macht die Word-Clock-Signale des MC-3+USB zu idealen Taktreferenzen für die Taktung von verschiedenstem Studio-Equipment oder HiFi-DACs, -CD-Playern und -Audio-Interfaces, von z.B. Esoteric, TACT Audio oder M2Tech (z.B. hiFace Evo).



Die neue Autorität für hochauflösendes Audio-Re-Clocking

Es ist weitläufig bekannt, daß der Einsatz einer Master Clock die Klangqualität von z.B. CD-Playern und Musik-Streamern, oder Mischpulten und DAWs, mehr oder weniger stark verbessert. Aber das Herausarbeiten feinster Signaldetails in Audioaufnahmen, um damit einzelne Instrumente so klar wie möglich an ihren Positionen im Raum darzustellen, gelingt am besten mit hochauflösendem Audio-Re-Clocking, wie es MUTECs Re-Clocking-Algorithmus in Verbindung mit der 1G-Clock-Technologie bietet! Bereits der MC-3+ Smart Clock von MUTEC konnte mit seinem Re-Clocking weltweit für Aufsehen sorgen. Mit dem MC-3+USB steht nun die nächste Re-Clocking Generation von MUTEC zum Einsatz bereit. Durch das sehr hochfrequente Abtasten des eingehenden Audiosignals ist ein extrem präzises Zusammenfügen der Audiodaten mit dem neugenerierten Ultra-Low-Jitter-Taktsignal möglich, was einer so bearbeiteten Musikaufnahme zu beeindruckender und authentischer Räumlichkeit bei klarster Durchzeichnung verhilft.


Jitter-Spektrum am Analogausgang eines DACs bei kräftig jitternder Quelle, hier der professionelle DAT-Recorder SV-3700 von Panasonic.
Quelle: LowBeats.de 2015



Die gleiche Konfiguration wie beim ersten Diagramm, jetzt jedoch mit MC-3+USB im Signalweg zwischen DAT-Recorder und DAC.
Quelle: LowBeats.de 2015

Dieser Effekt kann auf Wunsch sogar noch weiter gesteigert werden, wofür der MC-3+USB einen einzigartigen, extern synchronisierten Audio-Re-Clocking-Modus bietet, bei dem das Gerät zeitgleich zum Audiosignal zu Atomuhren oder GPS-Empfängern (1-10 MHz) synchronisiert wird. Eine sehr hochwertige, externe Referenz voraussetzend, können hierdurch insbesondere die audiophile Qualität und natürlich Taktgenauigkeit des Musiksignals über das hohe Maß dessen, was mit dem standardmäßigen Re-Clocken bereits erreichbar ist, noch weiter perfektioniert werden.

Der MC-3+USB ist mit seinem flexiblen, audiophilen Re-Clocking das ideale Werkzeug, um Musikaufnahmen von jitter-behafteten, digitalen Zuspielern zu regenerieren und sie damit für die weitere Audiobearbeitung, Archivierung oder das entspannte Hören in bester Qualität bereitzustellen.


Audiotaktgenerierung der nächsten Generation

Die mit dem weltweit bekannten MC-3+ Smart Clock erstmals eingeführte 1G-Clock-Technologie von MUTEC setzt bis heute Maßstäbe bei der Generierung nahezu jitter-freie Taktsignale. Durch intensive Tests hatten unsere Ingenieure eine Referenztaktrate für den DDS-Prozeß (Direkt Digitale Synthese) errechnet, bei welcher Jitter- und Rausch-Artefakte, die in allen sonstigen DDS-Prozessen immer präsent sind, auf ein Mindestmaß reduziert werden konnten. Aufbauend auf diesem Fundament ist es uns gelungen, die auf unserer 1G-Clock-Technologie basierende Takterzeugung für den MC-3+USB nochmals zu verbessern und darüber hinaus durch Nutzung neuester Komponenten vor allem versorgungsseitige Störungen noch weiter zu unterdrücken. Unsere diversen Betatester haben bestätigt, daß diese Anstrengungen zu einer zusätzlichen, deutlich hörbaren Verbesserung der Transparenz und räumlichen Akustik beigetragen sowie insbesondere die Musikalität des re-clockten Audiomaterials auf ein neues Höchstmaß gesteigert haben.




Der MC-3+USB im Studio und bei Live-Events

Der neue MC-3+ Smart Clock USB arbeitet auch als Taktverteiler, wobei er, im Gegensatz zu anderen Produkten, eingehende Signale vollständig regeneriert und dadurch in der Regel die Qualität der Signalquelle übertrifft. Auf diese Weise kann ein bestehendes Taktsystem stabilisiert und die Klangqualität Ihres gesamten Studio-Set-Ups zusätzlich deutlich verbessert werden. In Situationen, in denen die Genauigkeit der digital-kompensierten Takterzeugung des MC-3+USB nicht ausreichend ist, besteht die Möglichkeit, das System zu sog. Atomuhren oder GPS-Empfängern zu synchronisieren, um seine Taktgenauigkeit auf das höchstmögliche Niveau anzupassen. Hierbei werden nicht nur die übliche 10 MHz Taktfrequenz von Rubidium-basierenden Taktgeneratoren und GPS-Empfängern unterstützt, sondern z.B. auch 5 MHz von Caesium-basierenden Generatoren, sowie 1 MHz und 2,5 MHz Taktfrequenzen.

Für die Nutzung während Live-Aufzeichnungen oder in Übertragungswagen, bietet der MC-3+USB in jedem Betriebszustand eine vollständig redundante Signalgenerierung. Der Ausfall einer Taktreferenz oder deren Neusynchroniserung führen nicht zu Phasensprüngen oder Signalunterbrechungen an den Ausgängen des MC-3+USB, wodurch eine lückenlose Taktversorgung Ihres Aufnahme-Set-Ups gewährleistet ist.


Technische Daten

Schnittstellen

  • 1 x USB2.0-Schnittstelle, bidirektional nutzbar
  • 1 x BNC-Eingang für Word Clock + 1-10 MHz, 75 Ohm Terminierung, abschaltbar, unsymmetrisch
  • 1 x XLR-Eingang für AES3/11, 11 0Ohm Terminierung, transformator-symmetriert
  • 1 x BNC-Eingang für S/P-DIF + AES3id, 75 Ohm Terminierung, unsymmetrisch
  • 1 x Optischer Eingang für S/P-DIF, Toshiba ToslinkTM, EIAJ RC-5720
  • 4 x BNC-Ausgang für Word Clock, terminiert, unsymmetrisch, individuell gepuffert, paarweise einstellbar
  • 1 x XLR-Ausgang für AES3/11, terminiert, transformator-symmetriert, gepuffert
  • 1 x BNC-Ausgang für AES3id, terminiert, unsymmetrisch, gepuffert
  • 1 x BNC-Ausgang für S/P-DIF, terminiert, unsymmetrisch, gepuffert
  • 1 x Cinch-Ausgang (coaxial) für S/P-DIF, terminiert, unsymmetrisch, gepuffert
  • 1 x Optischer Ausgang für S/P-DIF, Toshiba ToslinkTM, EIAJ RC-5720

Frequenzsynthese und Basistaktgenerierung

  • MUTECs proprietäre, Ultra-Low-Jitter 1G-Clock-Technologie basierend auf höchst-getaktetem DDS-Prozess
  • Digital-kompensierte Basistaktgenauigkeit von <0.1ppm (bei Auslieferung), AES11, Grade 1
  • Betriebstemperatur: 0°C bis +50°C

Stromversorgung

  • Typ: Internes Schaltnetzteil
  • Eingangsspannungsbereich: 90V – 260V (automatisch umschaltend), 47Hz – 440Hz
  • Leistungsverbrauch: max. 10W

Mechanische Daten

  • Gehäusegröße / Material / Farbe: 196 x 42 x 156mm ohne Anschlüsse und Gehäusefüße (B x H x T), 1mm Stahlblech, schwarz-pulverbeschichtet
  • Frontblendenmaße / Material / Oberfläche / Farbe: 198 x 44 x 4mm (B x H x T), eloxiertes Aluminium inkl. Untereloxal- oder Siebaufdruck, Aluminium-farben oder schwarz
  • Gewicht: ca. 1350g

Generierbare Word-Clock- (WCLK) Frequenzen

WCLK BASIS ×1 ×2 ×4 ×8 ×256 ×512
32.0 kHz 32.0 kHz 64.0 kHz 128.0 kHz 256.0 kHz - 16.3840 kHz
44.1 kHz 44.1 kHz 88.2 kHz 176.4 kHz 352.8 kHz 11.2896 MHz 22.5792 MHz
48.0 kHz 48.0 kHz 96.0 kHz 192.0 kHz 384.0 kHz 12.2880 MHz 24.5760 MHz
88.2 kHz 88.2 kHz 176.4 kHz 352.8 kHz 705.6 kHz - -
96.0 kHz 96.0 kHz 192.0 kHz 384.0 kHz 768.0 kHz - -
176.4 kHz 176.4 kHz 352.8 kHz 705.6 kHz 1411.2 kHz - -
192.0 kHz 192.0 kHz 384.0 kHz 768.0 kHz 1536.0 kHz - -

Generierbare AES11- & S/P-DIF-Leerrahmenfrequenzen

WCLK BASIS ×1 ×2 ×4
32.0 kHz 32.0 kHz 64.0 kHz 128.0 kHz
44.1 kHz 44.1 kHz 88.2 kHz 176.4 kHz
48.0 kHz 48.0 kHz 96.0 kHz 192.0 kHz
88.2 kHz 88.2 kHz 176.4 kHz 176.4 kHz
96.0 kHz 96.0 kHz 192.0 kHz 192.0 kHz
176.4 kHz 176.4 kHz 176.4 kHz 176.4 kHz
192.0 kHz 192.0 kHz 192.0 kHz 192.0 kHz

Erfahrungsberichte

Andrew Everard
  • Andrew Everard, HIFICRITIC
    "Ich habe mehrere Programme für die Konvertierung von DSD zu 176,4 kHz oder 88,2 kHz 24-Bit Dateien ausprobiert [...], aber irgendwie klingen diese Verfahren nicht so überzeugend, wie mit dem MUTEC. Einfach ausgedrückt, gibt dieses kleine Gerät dem gesamten Klang mehr Druck, mehr Überzeugungskraft und weniger 'Körnung'. Dadurch kommen mehr Details und Raumeindruck heraus, mehr Dampf im Bass, feinere Texturen in Bass-Seiten und Schlagzeug, und einfach etwas mehr Charakter bei Stimmen und Soloinstrumenten. Bei der Verwendung mit einer Auswahl an DACs mit USB-Eingang zeigt sich, dass sogar 16-Bit/44,1 kHz Medien in CD-Qualität (von höheren Auflösungen gar nicht zu sprechen) gewinnen und der MC-3+USB die Musik natürlicher und weniger mechanisch klingen lässt."
    www.hificritic.com
Brent Miller
  • Brent Miller, USA
    "Es ist jetzt dank einer wunderschönen analog-ähnlichen Klangsignatur so ein Vergnügen Musik zu hören. Die Verbesserung in meinem System sind mit der V1.10 Firmware so dramatisch und signifikant, dass es mir schwer fällt, abends die Anlage auszuschalten. Die zeitlichen Fehler, die sich vorher eingeschlichen haben, werde ich mit den verbesserten Clocking-Algorithmen sicherlich nicht vermissen. Die Audio-Qualität des MC-3+USB ist nun kristallklar und weich wie "warme Butter". Ich bin jetzt total von dem Produkt überzeugt und wünschte mir nur, ich hätte das Update schon vor vielen Wochen machen können."
Kevin O'Brien
  • Kevin O'Brien, Your Final System, USA
    "Das V1.10 Firmware Update verbessert hörbar die Klangqualität und wirkt sich vor allem auf die DSD-zu-PCM Wiedergabe aus. Audirvana Plus hat bisher normalerweise die Konvertierung für nicht-DSD-fähige Wandler übernommen, aber die Algorithmen, die MUTEC nun implementiert hat, klingen besser als die der Software. Vielen Dank für das Update. Wir wissen es sehr zu schätzen!"
JMN
  • JMN, USA
    "Mein high-end AES/EBU Kabel kam am gleichen Tag wie mein neuer MC-3+USB an und innerhalb der ersten fünfzehn Sekunden (kein Spaß) nach dem Anschließen habe ich über beide Backen mit Freude gegrinst, weil ich endlich gefunden hatte, was ich schon immer gesucht habe. Die Tiefe, Artikulation und holographische Abbildung, die ich von meinem System erwarte, wurde durch den MUTEC endlich erreicht. Der Yggdrasil alleine hat mich nur halb so weit gebracht, aber mit dem MUTEC wird ein Niveau erreicht, das die musikalische Darbietung und die Instrumente selbst ins Wohnzimmer holt. Das Klavier klingt als wenn es hier vor mir stehen würde und ich danke Ihnen für dieses exzellente Gerät!"
    Vollständigen Testbericht lesen
Tim Howell
  • Tim Howell, USA
    "Ich benutze ihn mit verschiedenen Audio-Quellen: Einem Auralic Aries Streamer, einer digitalen PS Audio Phono-Stufe, und einem PS Audio DMP. Der MUTEC geht dann auf einen Directstream DAC von PS Audio. Das Ergebnis ist das BESTE digitale Audioerlebnis, das ich jemals mit meinem System gehört habe. In 40 Jahren Beschäftigung mit diesem Hobby habe ich niemals eine bessere Musikwiedergabe genießen können! Diese altbekannte Wahrheit trifft zu: "Es ist wie wenn man ein dreckiges Fenster säubert.. jetzt ist alles klar, detailliert und in 3D.", und ohne irgendein Kratzen oder ähnliches. Ich bin überwältigt! Danke MUTEC für so ein großartiges Produkt!"
Jürgen Schröder
  • Jürgen Schröder, Deutschland
    "Unabhängig vom jeweiligen DAC klang es mit dem MC‑3+USB stets eine Spur volltönender, farbiger: Transienten kamen weniger aggressiv, aber sehr „schnell“ und fein. Insgesamt wirkte die Wiedergabe natürlicher, entspannter, räumlich tiefer und auch differenzierter gestaffelt. Zusammengefasst gelingt Mutec mit dem MC‑3+ Smart Clock USB ein universelles Tool mit hohem Nutzwert und erstaunlichem Klangpotenzial."
    Vollständigen Testbericht lesen
Willem Zimpel
  • Willem Zimpel, Schallquelle Schwingungstechnik, Deutschland
    "Als zuvor überzeugter Analoghörer bin ich begeistert, was mit dem MC‑3+USB in der Digitaltechnik möglich ist und welche bisher versteckten Details zutage gefördert werden. Diese Erkenntnis gilt für alle digitalen Formate. Ich lasse mich auf jeden Fall in Zukunft weiterhin von MUTEC positiv überraschen!"
    Vollständigen Erfahrungsbericht lesen
Dr. Roland Dietl
  • Dr. Roland Dietl, HIFISTATEMENT
    "Der MUTEC MC-3+ USB ist für mich eine der Überraschungen des Jahres. Das Gerät erweist sich aufgrund seiner Vielseitigkeit in einer digitalen Signalkette als wahres Allroundtalent und die damit zu erzielende klangliche Verbesserung ist gerade bei Verwendung einer USB-Verbindung frappierend. Unbedingt ausprobieren!"
    Vollständigen Testbericht lesen
Karl-Heinz Fink
  • Karl-Heinz Fink, Fink Audio Consulting, Deutschland
    "Das Gerät ist wirklich gut! Und das Beste daran ist, daß es nicht besonders schwierig ist, akustische Unterscheide zu hören. Diese sind sofort positiv präsent, nachdem das Gerät in den Signalweg eingeschliffen wird. Mein Marantz NA11 und Auralic Vega klangen beide klar besser mit dem MC‑3+USB vor ihren digitalen Eingängen. Allerdings würde ich es bevorzugen, wenn man das USB-Interface nicht zwischen dem Empfang von PCM und DSD/DoP-Signalen umschalten müßte. Aber wenn das mit dem in Aussicht gestellten Software-Update noch nachgereicht wird, ist alles gut aus meiner Sicht. Dieses Gerät ist wirklich gelungen, das habt Ihr gut gemacht!"
Michael Lamm
  • Michael Lamm, Lamm Audio-System, Deutschland
    "Der MC‑3+USB ist schon sehr gut, eine derartige Klangsteigerung haben wir bis dato in der Form noch nicht erlebt. Selbst beste CD-Transporte, wie unser Mark Levinson, Fostex oder der Proceed, klingen nochmals deutlich besser, wenn deren Signale durch den MC‑3+USB re-clockt werden, wobei ein höherwertiges Kabel hier auch noch eine zusätzlich verbessernde Wirkung haben kann. Die ganze Musik wird hörbarer und klarer. Auch haben wir festgestellt, daß die Musikalität der einzelnen Stücke, die wir gehört haben, insgesamt wesentlich gesteigert wird. Tolles Gerät!"
Dave Petrie
  • Dave Petrie, USA
    "Den MC‑3+USB in mein Setup zu integrieren hat nur fünf Minuten gedauert. Mit der Auswahl INTERN und RE-CLK hat sich das Gerät direkt auf das eingehende USB-Signal synchronisiert und sofort mit der Wiedergabe begonnen. Von Anfang an klingt der MC‑3+USB fantastisch. Nachdem ich jetzt ein paar Tage intensiv gehört habe, bin ich überzeugt, dass er dem Berkeley Alpha USB, den viele für die Referenz halten, und auch dem Lampizator USB Transport, den ich vorher verwendet habe, überlegen ist. Der MC‑3+USB ist definitiv ein Gewinner."
Krit Poonsirivong
  • Krit Poonsirivong, Thailand
    "Der MC-3+USB ist einfach verblüffend. Er hat mein System auf ein neues Level gebracht. Die Musik berührt mich emotional mehr und macht einfach mehr Spaß. Während ich dies hier schreibe, höre ich mein System und kann das Grinsen auf dem Gesicht einfach nicht ablegen. Danke vielmals für so ein großartiges Produkt zu einem bezahlbaren Preis."
Dipl.-Tonmeister Dietmar Fuchs
  • Dipl.-Tonmeister Dietmar Fuchs, Deutschland
    "Der MC‑3+ Smart Clock USB – ein Mehr an Musik in jeder Hinsicht, als hätte jemand einen imaginären Schleier weggezogen und gäbe damit eine größere Bühne frei. Die Klangfarben werden differenzierter und reichhaltiger, die Einschwingvorgänge sind präziser, der Raum gewinnt an Definition und Ausdehnung. Auch mehr Dynamik meine ich bemerkt zu haben. ?Ich hole nun aus den (vorher) vorhandenen Geräten das Maximum heraus und bin sogar für die Zukunft gerüstet. Folglich behalte ich den MC‑3+ Smart Clock USB und freue mich, zu den ersten zu zählen, die damit hören dürfen."
Dr. Helge Stanjek
  • Dr. Helge Stanjek, Deutschland
    "Um es kurz zu machen: Die Verbesserung im Klanggeschehen ist mehr als ich erwartet habe, einzelne Stimmen oder Instrumente werden schärfer abgebildet, es werden mehr innere Details hörbar. Bei kritischen Aufnahmen, die äußerst höhenlastig gemischt wurden (z.B. Threshold: Hypothetical), ist die Verbesserung am deutlichsten zu hören. Geigen (Tartini) verlieren die letzten Reste von Strähnigkeit. Der MC-3 -USB bleibt definitiv da, da sind meine Frau und ich uns einig!"
Dr. Frank Brenner
  • Dr. Frank Brenner, Deutschland
    "Mit dem MC3+ Smart Clock USB zwischen Laptop und Linkwitz PowerBox 4180 haben sowohl Darstellung und Ruhe im Klangbild deutlich zugelegt. Am markantesten fielen die Verbesserungen bei Piano und Besen/Becken Passagen auf. Außerdem erschien mit MC3+USB die ohnehin schon sehr stabile Phantombühne der Linkwitz LXstudio in den Umrissen noch plastischer. Der MC3+USB verwandelt herkömmliche Computer zu audiophilen Musikquellen."
    Vollständigen Testbericht lesen
Joel Alperson
  • Joel Alperson, USA
    "Ich hatte bereits den MC‑3+ Smart Clock und habe die klanglichen Vorzüge des Gerätes als Teil meiner Signalkette genießen können. Darüber hinaus kam bei mir ein Berkeley Alpha USB-Wandler zum Einsatz. Aber nachdem ich den MC‑3+ Smart Clock USB ausprobiert habe, wurde der Berkeley Wandler überflüssig. Der MC‑3+USB hat eine weichere Klangqualität, die ich sehr angenehm finde und die mich überzeugt hat. Alleine für eine gute Clock ist der Preis des MC‑3+USB schon fair, aber für eine gute Clock und einen sehr guten USB-Wandler ist der Preis herausragend."
Martin Caddick
  • Martin Caddick, UK
    "Mein Problem war, dass Musik-Streaming vom PC oder Quellen wie ein Airport Express oder Sonos über meinen DAC, im Vergleich zu Musik von meinem Unitiserve Server oder USB Sticks, hörbar mit weniger Tiefe und mehr Zweidimensionalität wiedergegeben wurden. Wenn ich nun klanglich “schlechte” Quellen zunächst durch den MUTEC MC‑3+USB schicke, ist das Problem gelöst und alle Quellen spielen auf demselben hohen Niveau. Die Klangqualität ist deutlich gesteigert - ich höre mehr Klarheit bei Blechbläsern und mehr Durchsetzungsfähigkeit bei Gitarrensaiten - insgesamt mehr Details, Transparenz, und mehr Echtheit in meinem bereits vorher sehr gut klingenden Setup. Ich bin begeistert! Und vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen zum Aufbau und Installation des Geräts. Diese Art von Kunden-Support trennt die Spreu vom Weizen und zeigt, dass man sich hier wirklich um die Kunden bemüht."
Dr. Michael Borowski
  • Dr. Michael Borowski, Deutschland
    "Ich bin voll zufrieden mit dem MC‑3+USB. Insgesamt macht sich der MC3+USB auch im Vergleich zu einem extern geclocktem hiFace Evo durch bessere Auflösung/Ortbarkeit der einzelnen Instrumente bemerkbar. Auch habe ich das Gefühl, dass der Bassbereich (akustischer Bass und ähnliche Instrumente) sauberer dargestellt ist. Ich mag diese Ausdrucksweisen auch nicht, aber die Unterschiede sind auch im Blindtest da und halt nicht immer einfach zu beschreiben. Schönes Gerät, meinen Glückwunsch dazu und viel Erfolg damit!"
Christoph Hohbaum
  • Christoph Hohbaum, Deutschland
    "Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Die Anlage spielt jetzt in einer höherer Klasse von der Musikdarbietung und es macht viel Freude Neues in der Musik zu entdecken!"
Lothar Wichards
  • Lothar Wichards, Deutschland
    "Gestern ist er angekommen - ganz in schwarz. Sieht wertig aus und fühlt sich auch so an. Im ersten Schritt betreibe ich den neuen MUTEC MC‑3+USB "nur" als Re-Clocker. Das heißt, mein altes DDC (Weiss int202) bleibt erst einmal im Signalweg um dann im zweiten Schritt die klanglichen Unterschiede genau zu identifizieren, die der MUTEC als DDC liefert. Schon jetzt spielt die Musik deutlich durchhörbarer, ja die Räumlichkeit hat zugelegt. Der Grundton ist, ich kann es nicht anders beschreiben, einfach schöner - die Höhen nicht so spitz. Es macht jetzt einfach mehr Spass Musik zu hören."
John Forsting
  • John Forsting, Niederlande
    "Ok, ich bin überzeugt. Der MUTEC MC‑3+ Smart Clock USB verbessert ganz klar den Klang. Alles wird sauberer, klarer, transparenter, breiter und besser aufgelöst. Um 100%-ig sicher zu sein habe ich mit meinem Freund einen Blindtest zehnmal wiederholt. Das Ergebnis war offensichtlich: Nur einmal habe ich falsch gelegen, aber bei den anderen neun Versuchen gab es keine Diskussion. Vielen Dank für den tollen Service! Dieses Gerät hat mein Hobby neu beflügelt!"
Daniel Gaudard
  • Daniel Gaudard, Schweiz
    "Ich habe nun den MC‑3+ Smart Clock USB seit ein paar Wochen und ich bin begeistert. Ich hätte nie gedacht dass ein Computer als Quelle so super klingen kann. Der MC‑3+USB machts wirklich möglich. Und die schwarze Frontblende sieht echt klasse aus! Ich verwende ihn mit einem Mac Book Pro und das funktioniert perfekt. Insbesondere bei sehr hochwertigen unkomprimierten Musikfiles macht es richtig Spass."
Mag. Artur Stupperger
  • Mag. Artur Stupperger, Österreich
    "Das Re-Clocking von Digitalsignalen durch den MC‑3+USB hat in jedem Anwendungsfall eine deutliche Verbesserung der Audioqualität bewirkt. Grundsätzlich war dies beim MC‑3+ Smart Clock schon sehr positiv zu vermerken. Der MC‑3+USB allerdings toppt dies noch. Aus meiner Sicht hat er dadurch ein Alleinstellungsmerkmal am Markt, zu einem sensationellen Preis-Leistungsverhältnis!"
Dr. Christian Tegeler
  • Dr. Christian Tegeler, Deutschland
    "Nochmals vielen Dank für die unkomplizierte und schnelle Abwicklung. Das Gerät macht sich sehr gut in meiner Anlage (Mac Mini - Devialet 800 - Cassiano). Gegenüber der direkten Verbindung des Devialet mit dem Mac mini über USB klingt es mit dem MC‑3+USB nochmal deutlich besser, insbesondere räumlich differenzierter."
Wong Da Qiang
  • Wong Da Qiang, Singapur
    "Der MUTEC MC‑3+ Smart Clock USB ist wirklich großartig und er hat bei allen meinen Zuspielern zu einer Verbesserung geführt. Der optische Ausgang des Apple TV klingt jetzt wirklich gut und ist frei von Jitter. Die zeitliche und räumliche Auflösung zwischen den einzelnen Noten wird besser aufgelöst und die Höhenwiedergabe reicht weiter hinauf. Bei Studioaufnahmen ist es nun einfacher, minimale Unterschiede bei den Hallfahnen zu differenzieren. In einer Klavieraufnahme scheint der Ausklang des Flügels länger als ich zuvor feststellen konnte. Sehr leise Passagen erscheinen lauter, weil der Raumeindruck verstärkt wird. Das Klatschen des Publikums wird mit mehr Dynamik wiedergegeben, so dass auch leise Klatscher und kleinste Nuancen gut hörbar sind."
Alex Ferguson
  • Alex Ferguson, UK
    "Ich habe gerade erst den MC‑3+USB in meinem System integriert und ich freue mich sehr sagen zu können, dass er perfekt funktioniert. Meine Abhörkette ist sehr simpel: QNAP NAS > USB > MC‑3+USB > 110 Ohm AES/EBU > Devialet 400. Es wird Sie sicherlich sehr freuen zu hören, dass der MC‑3+USB auch direkt am NAS Laufwerk spielt. Und der Klang ist wunderbar! Die Definition ist fantastisch. Ich kann die kleinsten Hintergrundgeräusche ausmachen, das leiseste Spielen eines Beckens, den winzigsten Schlag einer Seite, alles ist jetzt hörbar. Die Bühne hat sich vergrößert und tatsächlich scheint es so, als wäre die Musik nicht nur zwischen den Lautsprechern, sondern im ganzen Raum. Der Bass ist jetzt definierter und die Höhen erstrahlen weich und erweitert. Ich werde demnächst auch meinen CD-Player und mein Sonos-System an den MC‑3+USB anschließend. Das neue Gerät hat meine Erwartungen übertroffen und ich bin damit sehr glücklich."

 

MC-3+USB Firmware-Update V1.10 - Mac OS X MC-3+USB Firmware-Update V1.10 - Windows USB2.0-Audiotreiber
V3.30.0 02-2016
Mac OS X 10.8 and up Windows 7, 8, 8.1 & 10 Windows 7, 8, 8.1 & 10
USB2.0-Audiotreiber
V2.26.0 01-2015
MC-3+ USB Bedienungsanleitung MC‑3+ USB Schnellstart-Anleitung,
MAC-Version
Windows XP & Vista Bedienungsanleitung PDF
MC‑3+ USB Schnellstart-Anleitung,
Windows-Version
MC‑3+ USB Produktinfo
(in Japanisch)
MC‑3+ USB im Recording Magazin
PDF PDF PDF
Logo Logo Front-SW
CMYK CMYK CMYK  RGB
Rueckseite Front-SW Anschnitt 1 Front-SW Closeup 1
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB
Front-SW Closeup 2 Frontseite Frontseite
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB
Rückseite Closeup-Frontseite Closeup-Frontseite
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB
Closeup-Rückseite Einzelperspektive,
Frontseite
Einzelperspektive,
Frontseite
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB
Einzelperspektive,
Rückseite
Doppelperspektive,
Front- und Rückseite
Doppelperspektive,
Front- und Rückseite
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB
Closeup-Doppelfrontseite Doppelperspektive, Front
CMYK  RGB CMYK  RGB

Web-Diskussionen


Produktbesprechungen

Technische Anfrage

Newsletter bestellen


Anwendungen

  • Optimiert Jitter-behaftete Digitalquellen wie CD-Player, Satellitenradios, und Streamer
  • Nutzbar als Vorstufe für jeden DAC zu dessen akustischer Verbesserung
  • Ermöglicht Computer-Audio via USB auf höchstem audiophilen Niveau
  • Dient als Schaltzentrale, Formatkonverter und Master Clock im digitalen Hörraum
  • Ausspielung und Konvertierung von nativen DSD-Signalen aus dem Computer
  • Isolierung von USB-Audio-Streams zu digitalen Audiogeräten
  • Verbesserung von jitter-behafteten, digitalen Zuspielern bei Archivierung und Audiobearbeitung